Präzisionsfertigung

Ob im Werkzeug- und Formenbau für die Serien- und Massenfertigung oder die Direktfertigung von Mikrobauteilen und mikrostrukturierten Bauteilen – das Fraunhofer IPK ist als Forschungsdienstleister auf die unterschiedlichsten Aufgaben vorbereitet. Unser Leistungsspektrum reicht dabei von der Entwicklung technologischer Sonderlösungen über die Entwicklung von Produktionseinrichtungen bis zur Erstellung von Prozessketten. Durch die hervorragende Ausstattung mit Personal, Maschinen, Messgeräten und Software-Tools sind ganzheitliche Lösungen möglich, die auf spezialisiertem Wissen basieren. Neben einem Ultrapräzisions-, einem Hochpräzisions-, einem Erodier- und einem Lasermaterialbearbeitungslabor stehen uns im Anwendungszentrum Mikroproduktionstechnik AMP eine Spritzgussmaschine sowie moderne Messtechnik zur Oberflächen- und Maschinenbeurteilung zur Verfügung. Durch unsere Einbindung in unterschiedliche Netzwerke können wir für FuE-Aufgaben auf ein Lösungspotenzial zurückgreifen, das systemisch und systematisch fundiert ist.

Technologielösungen für Zerspanung, Funkenerosion, Spritzguss

Prozesstechnologien

Unsere applikationsspezifischen Prozesse und Werkzeuge für die Zerspanung, Funkenerosion und den Spritzguss bieten Unternehmen einen hohes Einsparpotenzial hinsichtlich Zeit und Kosten.

 

Werkzeugentwicklung

Insbesondere die hohen wirtschaftlichen Anforderungen bei der Bearbeitung von Hochleistungswerkstoffen erfordern den Einsatz neuartiger Schneidstoffe und applikationsangepasster Werkzeuggeometrien, um alle Potenziale nutzen zu können.

CAM-Planung und Optimierung

Historisch gewachsene Herangehensweisen hinsichtlich der Programmierung bieten häufig Optimierungschancen bezogen auf das Prozessergebnis. Durch neuartige Ansätze lassen sich die Möglichkeiten von Robotern und Werkzeugmaschinen effektiver nutzen.

Prototypenfertigung

Die Prozessplanung und der sich daraus ergebende Aufwand für neuartige Bauteile kann mit den bestehenden Ressourcen nicht immer exakt ermittelt werden. Das Fraunhofer IPK unterstützt Unternehmen bei der Planung und Fertigung sowie bei der Machbarkeitsuntersuchung von individuellen Bauteilen mit optischen und nicht-optischen Funktionsflächen im technologischen Grenzbereich.

Fertigungsmesstechnik

Steigende Anforderungen an die Bauteilkomplexität und -genauigkeit können Unternehmen vor Aufgaben stellen, die mit den vorhandenen Ressourcen nicht bearbeitet werden können. Das Fraunhofer IPK unterstützt gern in Form einer schnellen und zuverlässigen Erfassung von Prüfmerkmalen als Dienstleistung. Hierfür steht eine umfassende Anzahl von Messgeräten zur Verfügung.

Ausgewählte Referenzen

SARS-CoV-2-Impfstoffproduktion

Wir erforschern Verfahren für die schnelle Massenproduktion eines Impfstoffes gegen das neuartige Coronavirus.

Prozessketten für die Mikroproduktion

In einer Publikation für die Internationale Akademie der Produktionswissenschaft haben wir einen neuen Stand der Technik für die Herstellung mikrostrukturierter Bauteile erarbeitet.

µForm

Für eine optimale EDM-Bearbeitung setzen wir additiv gefertigte Elektroden mit Innenspülung ein.

Mikrostrukturiertierung von Zahnimplantaten

Gemeinsam mit Medizintechnikfirmen untersuchen wir, wie die Oberflächen von Zahnimplantaten mithilfe von Lasern so bearbeitet werden können, dass Bakterien die Ansiedlung erschwert wird.

RAYMENT

Hersteller von kleineren Elektronikkomponenten können mit unserem 3D-Röntgeninspektionssystems die digitalisierte Prüfung und Umweltsimulation von aktiven elektronischen Baugruppen schnell und wirtschaftlich durchführen.

Butanol-Produktion aus Molke

Unsere Präzisionstechnologien sind auch für die Agrar- und Nahrungsmitteltechnologie interessant. So ermöglichen wir wirtschaftliche Fermentationsprozesse zur Gewinnung von Plattformchemikalien und Biokraftstoff.

mobiLAB-4D

Um Komplikationen nach Einsetzen von Implantaten in der Zahnmedizin zu verringern, entwickeln wir ein mobiles Messsystem für die 4D-Qualitätskontrolle von Implantatoberflächen.