Internationale Kooperationen

Wir haben langjährige Erfahrungen in der Entwicklung von internationalen Forschungskooperationen. Für unser internationales Engagement gibt es klare Voraussetzungen: wissenschaftliche Wertschöpfung für das Fraunhofer IPK einerseits und positive Effekte sowohl für Deutschland als auch das jeweilige Partnerland anderseits. Unsere Auslandsaktivitäten unterliegen einem qualitätssichernden Monitoring und einer kontinuierlichen Bewertung der Ergebnisse. Sie folgen höchsten Ansprüchen an Compliance und Global Governance.

ENRICH European Network of Research & Innovation Centres and Hubs

ENRICH ist ein globales Netzwerk von Zentren und Hubs, das die Internationalisierung der europäischen Wissenschaft, Technologie und Innovation fördert. Als Projekt im Rahmen von Horizont 2020 und finanziert von der Europäischen Kommission, bietet das ENRICH-Netzwerk Dienstleistungen an, um europäische Forschungs-, Technologie- und Wirtschaftsorganisationen mit drei globalen Innovationsmärkten zu verbinden: China, Brasilien und den USA.

EPIC Centre of Excellence in Production Informatics and Control

EPIC ist ein europäisches Wissenszentrum für Cyber-physische Produktionssysteme. Seine Aufgabe besteht darin, Innovationen zu beschleunigen, industrielle Lösungen zu realisieren, neue Generationen hochqualifizierter Fachkräfte auszubilden und die Entwicklung eines nachhaltigen und wettbewerbsfähigen europäischen Fertigungsökosystems zu unterstützen. Auf deutscher Seite beteiligen sich die Fraunhofer Institute IPK, IPT und IPA an dem EU-geförderten Projekt. Das Fraunhofer IPK unterstützt die zukünftige Ausrichtung der Geschäftsprozesse sowie die Entwicklung der Personalressourcen und Kompetenzen des Zentrums durch Trainings und Wissenstransfer.  

Fraunhofer Project Center for Advanced Manufacturing @ ITA

Im März 2018 wurde das Fraunhofer Project Center for Advanced Manufacturing @ ITA, kurz FPC@ITA, in São José dos Campos, Brasilien eröffnet. Das Joint Venture besiegelt die strategische Kooperation zwischen unserem Berliner Institut und einer der top Engineering Universitäten Brasiliens. Das neue Center, das sich in den Räumlichkeiten des Department of Aerospace Science and Technology (DCTA) befindet, zielt auf die gemeinsame Akquisition und Durchführung von industriellen und öffentlich geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekten ab und bündelt Ressourcen und Kompetenzen des Fraunhofer IPK und des ITA.

CEBRABIC – Centre for Europe-Brazil Business & Innovation Cooperation

Ziel des Konsortiums mit Partnern aus Brasilien und acht europäischen Ländern ist es, die Zusammenarbeit in Forschung, Innovation und Wirtschaft zwischen Brasilien und Europa durch den Austausch innovativer Methoden, Erfahrungen und Kenntnisse zwischen allen beteiligten Partnern zu stärken. Das Projektkonsortium arbeitet bis Ende 2020 zusammen und wird vom Fraunhofer IPK koordiniert.

SENAI – Planung, Implementierung und Evaluierung angewandter Forschungsinstitute in Brasilien

Zusammen mit dem brasilianischen nationalen Dienst für industrielle Ausbildung (SENAI) errichtete das Fraunhofer IPK in ganz Brasilien Innovationsinstitute für angewandte Forschung. Das Fraunhofer IPK berät seinen brasilianischen Partner bei der strategischen Planung und Implementierung von Forschungsinstituten und dem Aufbau einer zentralen Einheit in Brasília. Außerdem gestaltet das Fraunhofer IPK Methoden, wie das Performance-Monitoring System, als Basis für eine Evaluation von Strategien und Technologien im bestehenden Forschungsnetzwerk.

 

ENRICH in China

ENRICH in China wurde im Oktober 2017 mit Unterstützung der Europäischen Kommission gegründet und bietet einzigartige Dienstleistungen für europäische Forschungs-, Technologie- und Wirtschaftsunternehmen, die eine wettbewerbsfähige Präsenz auf dem chinesischen Markt anstreben. Das Fraunhofer IPK ist einer von acht europäischen Implementierungspartnern, die gemeinsam mit fünf chinesischen Organisationen zusammenwirken. Hauptziel der Initiative ist es, die Führungsrolle Europas im Bereich Wissenschaft, Technologie und Innovation auch in China zu stärken und die Zusammenarbeit zwischen beiden Regionen zu fördern.

SGIMRI Sino-German Intelligent Manufacturing Research Institute

Das privatwirtschaftlich organisierte Sino-German Intelligent Manufacturing Research Institute (SGIMRI) integriert in Nanjing Training, Demonstration und Anwendungsforschung zu einem modularen Gesamtangebot für Unternehmen in der Provinz Jiangsu. Das Fraunhofer IPK unterstützt die Planung und Implementierung strategisch, organisatorisch und technologisch. Dabei entwickeln Expertinnen und Experten von Fraunhofer IPK und SGIMRI gemeinsam Konzepte, wie die in China vorherrschende technologiegeprägte Sicht mit der typisch deutschen Methodenorientierung für die chinesischen Herausforderungen mit einander verknüpft werden können.