Digitale Zwillinge

In Zukunft existiert jedes Produkt, jede Maschine und jede Produktionsstätte doppelt: Neben dem physischen Objekt steht dessen virtuelles Abbild, das viel mehr ist als nur eine digitale Kopie. Physisches Objekt und virtuelles Abbild sind miteinander vernetzt und exakt synchronisiert, sodass sie sich bidirektional beeinflussen können. Das physische Objekt lässt sich ebenso aus dem Digitalen Zwilling steuern wie sich aus dem virtuellen Modell der Zustand des physischen Objektes ablesen lässt. So können Unternehmen erheben, wie sich ihr Produkt im Einsatz verhält, sie können Änderungen an Produkten oder Anlagen simulieren, ehe sie real umgesetzt werden oder gänzlich neue Geschäftsmodelle umsetzen. Wir unterstützen sie dabei.

Entwicklung und Betrieb Digitaler Produkt- und Fabrikzwillinge

Digitale Zwillinge sind neue Lösungen für die Entwicklung und den Betrieb von Produkt- und Produktionssystemen. Ihre Potenziale sind vielfältig: Sie ermöglichen beispielsweise die Bereitstellung und Analyse aktueller Betriebszustände, die Prognose zukünftigen Verhaltens, Echtzeit-Optimierungen von Prozessen oder virtuelle Umplanungen während des laufenden Betriebs. Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung und dem Betrieb Ihrer Digitalen Produkt- oder Fabrikzwillinge.

Modelle und Modellierung Digitaler Zwillinge

Digitale Zwillinge sind zweckorientiert sowie phasen- und anwendungsspezifisch. Deshalb setzen wir unterschiedliche Modelle für ihre Entwicklung und Simulation ein – von Systemmodellen über physikalische bis hin zu Erlebbarkeitsmodellen. Mit dem 8D-Modell begleiten wir Sie methodisch bei der Ausgestaltung Ihrer Digital Twin-Lösungen.

IT-Architekturen und Infrastruktur für Digitale Zwillinge

Datendurchgängigkeit, heterogene Systemlandschaften und unternehmensübergreifende Zusammenarbeit stellen hohe Anforderungen an Robustheit, Flexibilität und Erweiterbarkeit der IT-Systemarchitektur sowie der verwendeten Technologien. Mit dem Design-Elements-Modell bieten wir konzeptuelle Hilfe bei dem Aufbau und der Planung Ihrer IT-Architekturen und Infrastrukturen und rüsten Sie für den Einsatz Digitaler Zwillinge.

Ausgewählte Referenzen

Smart Factory Cell 4.0

Mit unserer Smart Factory Cell wird eingängig aufgezeigt, welche Potentiale in der Kopplung einer intelligenten Fabrik mit ihrem Digitalen Zwilling liegen.

ELSA

Mit ELSA (Engineering of Living Systems in Autonomy) erforschen wir Entwicklungs- und Betriebsumgebungen für Smarte Produkte – getreu dem Motto »Smart Engineering for Smart Products«.

Elektrische Antriebe

Wie ein Digitaler Zwilling beim Kunden eine 100%ige Verfügbarkeit des elektrischen Antriebs garantieren kann, untersuchen wir in diesem Projekt des Werner-von-Siemens Centre for Industry and Science.

Hochtemperatur-Anwendungen

Wir erforschen die Potenziale Digitaler Zwillinge, um die Produktentwicklung für die additive Fertigung von Hochtemperatur-Bauteilen zu beschleunigen und robuster zu machen.

LZDV VR-Twin

Das Ziel des »VR-Twin« aus dem Leistungszentrum »Digitale Vernetzung« ist es, die beiden Technologien Virtual Reality und Digital Factory Twin zu verbinden.