Additive Fertigung

Mithilfe additiver Fertigungsverfahren können Entwicklungszeiten drastisch verkürzt und hochkomplexe Baugteilgeometrien kosteneffizienter gefertigt werden. Dank der vielen Vorteile einer werkzeuglosen Produktion wird Additive Manufacturing (AM) in immer mehr Branchen eingesetzt. Waren noch vor Kurzem vorrangig die Luftfahrt und die Medizintechnik die Treiber, werden nun vermehrt Anwendungen im Werkzeug-, Sondermaschinen- und Automobilbau erschlossen. Das Fraunhofer IPK unterstützt Sie dabei, die Potenziale dieser neuen Fertigungsmethoden für Ihr Unternehmen zu nutzen. Zusammen mit Ihnen prüfen wir Ihre Use Cases und entwickeln die passenden Prozesse und Technologien.

Unser interdisziplinäres Team ist auf die metallverarbeitenden Prozesse Laser Powder Bed Fusion (L-PBF) und Directed Energy Deposition (DED) spezialisiert. Wir bieten Ihnen unter anderem wirtschaftliche Fertigungslösungen für neueste Werkzeugkonzepte, erarbeiten maßgeschneiderte Reparaturprozesse und verkürzen Ihren Time-to-Market durch den Einsatz von Simulationstools. Die Entwicklung neuer Anlagenkonzepte für AM zur Erhöhung der Produktqualität und Fertigungsrobustheit unserer Kunden ist ein weiteres Kernthema.

Unsere Stärke ist unser breites Fertigungs-Know-how. Wir verknüpfen klassische Produktionsverfahren, Automatisierungskonzepte und IoT-Systeme zielgerichtet mit additiven Prozessen. Die additive Fertigung ist dabei für uns kein Selbstzweck, sondern ein entscheidender Baustein für die Lösung aktueller Herausforderungen in der Produktion.

 

Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsanalysen

Sie möchten Ihre Ideen schnell und effizient umsetzen? Mit unserer langjährigen produktionstechnischen Erfahrung haben Sie einen hochqualifizierten Partner an Ihrer Seite.

 

Werkzeugentwicklung

Wir bieten neben der additiven Fertigung selbst auch das prozessgerechte Design, die Simulation, das Bauteilfinish und den Funktionsnachweis von Werkzeugen im realen Gebrauch an.

 

Neue Anlagenkonzepte

Sie möchten einzelne Komponenten optimieren, ein komplettes Produktionssystem designen oder ein völlig neues Anlagenkonzept implementieren? Dann sind wir Ihr Entwicklungspartner.

 

Reparaturtechnologien

Wir bieten mit Machbarkeitsstudien, optimierter Prozessauslegung und Bahnplanung sowie der Implementierung von Reparaturverfahren in bestehende Fertigungsketten ein umfangreiches Leistungsspektrum zur Reparatur von Bauteilen und Komponenten.

 

Simulation

Wir begleiten Ihre additiven Prozesse mit virtuellen Tools und sorgen dafür, dass der Baujob beim ersten Mal klappt.

 

Qualitätsmanagement

Wir realisieren mithilfe von Pulverqualifizierung, Prozessauslegung, Prozessmonitoring  und Prüfnachweisen eine durchgängige Qualitätssicherung additiver Prozesse.

Technologieportfolio

Welche additiven Fertigungstechnologien wir am Fraunhofer IPK nutzen, erforschen und weiterentwickeln, erfahren Sie in dieser Broschüre.

Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung

Als Partner der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung bieten wir unseren Kunden Zugang zu einem deutschlandweiten Expertennetzwerk.

Ausgewählte Referenzen

Additiv gefertigte Bauteile für Messvorrichtungen

3D-Druck von Komponenten für die Emissionsgradmessung semitransparenter Materialien

Sicher und robust

Gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft entwickeln wir Qualitätsroutinen entlang der additiven Prozesskette.

AddiCut

Additive Fertigung eines optimierten Fräswerkzeuges

Elektrische Antriebe

Lassen sich Bauteile für elektrische Antriebe auch im 3D-Druckverfahren herstellen? Antworten darauf erforschen wir im Rahmen dieses Projekts des Werner-von-Siemens Centre for Industry and Science.

Hochtemperatur-Anwendungen

Wir untersuchen in diesem Projekt des Werner-von-Siemens Centre for Industry and Science, welche additiven Fertigungssysteme sich für Hochtemperaturbauteile eignen.

Maintenance, Repair, Overhaul

Upgrade statt Reparatur: Wir erforschen, wie Komponenten während des Serviceprozesses mit additiven Verfahren nicht nur repariert, sondern verbessert werden können.

Kombinierte Prozesskette

Wir kombinieren das Selektive Laserstrahlschmelzen und das Laser-Pulver-Auftragschweißen in einer Prozesskette, um eine erhöhte Funktionalität additiv gefertigter Bauteile zu ermöglichen.

Sensorik in additiven Bauteilen

3D-Druck und IoT-Lösungen bieten neue Möglichkeiten des Zustandsmonitorings von sichheitskritischen Bauteilen.

Vertrauen 4.0

Die Hyperledger Fabric-Blockchain sorgt für Datensicherheit in der additiven Fertigung.