Fraunhofer IPK

Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Jahresbericht 2017
PDF

Homerun für Forschungsmanager/Innen

2. Fraunhofer Prädikatsprogramm erfolgreich beendet

Jeannette Baumgarten (1. Reihe, 4. von rechts) und Benjamin Graf (1. Reihe, 2. von rechts) vom Fraunhofer IPK im Kreis der neuen Forschungsmanagerinnen (© Fraunhofer-Gesellschaft / Marc Mueller)

Unter dem Motto »Homerun« kamen die Teilnehmenden des 2. Durchlaufs des Prädikatsprogramms »Fraunhofer-Forschungsmanager/in« am 8. März in der Münchener Fraunhofer-Zentrale zusammen. In feierlichem Rahmen präsentierten die Absolventinnen und Absolventen des einjährigen Programms – unter ihnen Jeannette Baumgarten und Benjamin Graf vom Fraunhofer IPK – ihre Projektarbeiten und nahmen ihre Urkunden von Professor Georg Rosenfeld, Mitglied des Fraunhofer-Vorstands, entgegen. 

Seit 2015 bietet die Fraunhofer Academy mit dem Prädikatsprogramm »Fraunhofer-Forschungsmanager/in« eine im deutschen Wissenschaftssystem einzigartige Form der strategischen Kompetenzentwicklung in der Verwertung von Forschungsergebnissen an. Neben allgemeinen Kompetenzen für Führungskräfte vermittelt das Format Fertigkeiten an der Schnittstelle von Wissenschaft und Wirtschaft und zielt auf die Erweiterung der unternehmerischen Kompetenzen der Teilnehmenden ab. Darüber hinaus werden in Projektgruppen konkrete Herausforderungen der Insti­tute adressiert und praxisorientierte Lösungen erarbeitet. 

Neben der Verleihung der Urkunden war dann auch die Vorstellung der Ergebnisse der fünf Projektgruppen ein wichtiger Teil des Abends. In kurzen Präsentationen fassten die Teams unter Anwesenheit der Institutsleitungen der Teilnehmenden, ihrer Mentoren, Projektpaten und Gäste die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten zusammen. »FRED – Fraunhofer REsearch Data space« heißt das Resultat der Gruppe der IPK-Forschungsmanager Jeannette Baumgarten und Benjamin Graf. Der Prototyp einer projektbasierten Plattform unterstützt Fraunhofer-Mitarbeitende dabei, gemeinsam Ideen zu entwickeln. Exemplarisch für das Thema Industrie 4.0 erstellte die Projektgruppe eine Datenbasis, durch deren Analyse schnell die passenden Projektpartner gefunden werden können. Des weiteren lassen sich Zusammenhänge rascher erkennen und der Prozess für Projekt­anträge wird deutlich beschleunigt.

Bereits am 13. März startete ebenfalls in München der dritte Durchgang des erfolgreichen Programms mit dem Auftaktmodul »Fraunhofer-Forschungsmanager als Partner der Wirtschaft«. Auch diese Klasse ist mit 22 Teilnehmenden aus 19 Instituten, davon sechs Frauen, ausgebucht.

Ansprechpartner

Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann

Tel. +49 30 39006-100

eckart.uhlmann(at)ipk.­fraunhofer.de