Fraunhofer IPK

Institute for Production Systems and Design Technology

PDF

Issue 03 / 2017

Digitale Vernetzung

FUTUR 2017 Ausgabe 3

Unser Leistungszentrum »Digitale Vernetzung« hat Fahrt aufgenommen. Nach dem erfolgreichen Start im März 2017 unterstützen wir die in Berlin und Brandenburg ansässige Wirtschaft auf dem Weg zur Digitalisierung. Schon in einer früheren Studie für den Berliner Senat hatten wir die Potenziale von Industrie 4.0 für die Hauptstadtregion analysiert. Das Ergebnis war eindeutig: Mit der hier vorhandenen IT-Wirtschaft, der produzierenden Industrie sowie Wissenschaft und Forschung bietet sich Berlin-Brandenburg die Chance, sich in diesem Thema als attraktiver und kompetenter Innovationsstandort zu etablieren.

Gemeinsam mit den anderen Berliner Fraunhofer-Instituten FOKUS, HHI und IZM bündeln wir Kompetenzen in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologien, Datenverarbeitung, Produktion und Mikroelektronik und bringen IKT-Anbieter und Automatisierungsausrüster mit der produzierenden Industrie zusammen. Unser erklärtes Ziel ist es, gemeinsam Technologien und Lösungen zu entwickeln, die der fortschreitenden Digitalisierung und Vernetzung in Industrie und Produktion, Mobiliät und Infrastruktur sowie den Life Sciences Rechnung tragen. Gefördert wird das Leistungszentrum vom Regierenden Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei – Wissenschaft und Forschung, und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Welche FuE-Projekte wir im ersten Dreivierteljahr bereits auf den Weg gebracht haben, erfahren Sie in dieser Ausgabe unserer FUTUR.

Dazu gehören in erster Linie vier Transferzentren, die wir an den beteiligten Instituten eingerichtet haben, um in unterschiedlichen Szenarien Anwendungslösungen des digital vernetzten Arbeitens in der Produktion und an Anlagen zu erproben und erlebbar zu machen. So stellen wir in unserem Industrie 4.0 Lab am Fraunhofer IPK Produktionsmaschinen, Robotersysteme sowie IoT und Cloud-Plattformen zur Verfügung, mit denen Unternehmen prototypische Lösungen in produktionsnaher Umgebung testen und optimieren können. In Plug-and-Playfähiger IT-Umgebung können außerdem Werkzeuge für das virtuelle Entwickeln und die intuitive Interaktion in VR-Umgebungen integriert und qualifiziert werden. Und wir zeigen anhand ganz konkreter Showcases, wie digitale Transformation erfolgreich gelingen kann. Ein Szenario für die IoTbasierte Wartung und Instandhaltung von Werkzeugmaschinen und Anlagen präsentieren wir ebenfalls in diesem Heft.

Mit solchen modularen und skalierbaren Lösungen möchten wir im Leistungszentrum »Digitale Vernetzung« vor allem auch deutlich machen, dass Internet der Dinge und Industrie 4.0 für Unternehmen jeder Größe ökonomisch umsetzbar sind – vom Start-up über den Mittelstand bis zum Großkonzern. Überzeugen Sie sich selbst – wir laden Sie herzlich ein, uns im Leistungszentrum zu besuchen und unser Wissen und unsere praktische Erfahrung für Ihren digitalen Transformationsprozess zu nutzen.


Index

Hier finden Sie alle Ausgaben der FUTUR aus den Jahrgängen 2011 bis heute. Klicken Sie links auf »Frühere Ausgaben« und wählen Sie das gewünschte Heft.