Modellbasiertes Systems Engineering Buzz Session

Online-Workshop Reihe

Die zunehmende Digitalisierung und die Einführung von Smart Services stellt viele Unternehmen vor neue Herausforderungen. Ihre Produkte werden immer komplexer, wobei umfangreiche Softwarefunktionen im Zusammenhang mit kürzeren Produktlebenszyklen sowohl in der Entwicklung als auch in der Produktion eine immer größere Rolle spielen.
Gleichzeitig wird die Koordination zwischen Experten aus verschiedenen Disziplinen wichtiger denn je. Um sicherzustellen, dass Unternehmen Produkte effizient und reibungslos entwickeln und herstellen können, müssen sie alle beteiligten Systeme umfassend integrieren. Modellbasierte Ansätze wie das Model-based Systems Engineering, kurz MBSE, erweitern die klassischen Ansätze des Systems Engineering und unterstützen multidisziplinäre Entwicklungsprojekte.  MBSE hilft dabei, komplexe Produkte frühzeitig zu entwerfen, zu simulieren, validieren, verifizieren und zu zertifizieren, wobei domänenübergreifende Systemmodellierungs- und Analysetechniken für eine effiziente Entwicklung und verbesserte Produktqualität eingesetzt werden.

Die Workshop-Reihe bietet Präsentationen von Branchenführenden und Forschenden, Möglichkeiten für Fragen und Antworten sowie interaktive Podiumsdiskussionen. Wir empfehlen dieses englischsprachige Format für Branchenführende und Systemingenieure sowie für Forschende und Lehrende der Ingenieurswissenschaften. Als unabhängige außeruniversitäre Forschungseinrichtung freuen wir uns am Fraunhofer IPK darauf, internationale Teilnehmende aus allen Branchen und der akademischen Welt zusammenzubringen.

Kommende Veranstaltungen

Model basiertes Systems Engineering und Simulationsmanagement

13. Januar 2021, 15.30 Uhr - 17.30 Uhr (MESZ)

In dieser Session werden Toyota Motor und Europe und Aras Corporation die Ergebnisse aus einer Fallstudie über die Verwaltung technischer Daten für die Leistungsentwicklung präsentieren und mit den Teilnehmern diskutieren.

Zur Anmeldung