Wissensbilanz-Intensivseminar für ModeratorInnen, Stufe 1

Wissensbilanz Made in Germany

Zertifikatskurs

Welche Kompetenzen sind für mich und/oder meine Mitarbeitende erfolgskritisch? Welche Strukturen brauche ich, um die richtigen Innovationen zu generieren? Welche Beziehungen zu Partnern und Netzwerken sind von strategischer Bedeutung für unseren zukünftigen Erfolg? Solche Fragen werden heute immer wichtiger für den unternehmerischen Erfolg.
Immaterielle Werte sind für die erfolgreiche Geschäftstätigkeit heute mindestens genauso wichtig wie Maschinen, Anlagen und Finanzkapital. Das sogenannte Intellektuelle Kapital eines Unternehmens wird heute aber kaum systematisch gepflegt, entwickelt und im Wertschöpfungsprozess gesteuert. Hier setzt die Wissensbilanz an.
Um ihren Wettbewerbsvorteil in der wissensbasierten Wirtschaft auszuspielen, sind gerade mittelständische Unternehmen darauf angewiesen, diese Fragen in Zukunft systematischer und mit einer ganzheitlichen Perspektive zu beantworten, um daraufhin konsequent zu entscheiden, entsprechende Entwicklungsmaßnahmen umzusetzen und in ihrer Erfolgswirksamkeit zu überprüfen. Für diese Aufgaben ist die Wissensbilanz genau das richtige Instrument.
Das Fraunhofer IPK hat zusammen mit dem Arbeitskreis Wissensbilanz eine umfassende Weiterbildung zum Wissensbilanz-Moderator entwickelt, die das Thema Wissensmanagement mit Moderationskompetenzen in einem ganzheitlichen Ansatz kombiniert. Das Fraunhofer IPK hat durch den Wissensbilanz-Moderator ein anerkanntes Vorgehen zur systematischen Steuerung und Kommunikation der weichen Erfolgsfaktoren in Unternehmen entwickelt.

Veranstaltungstyp Zertifikatskurs
Veranstaltungsort Berlin, München
Nächste Termine 17. – 18. März 2022, Berlin
13. – 14. Oktober 2022, München
Sprache Deutsch
Teilnahmegebühr Intensivseminar Stufe 1 - Wissensbilanz für ModeratorInnen: 1500,-€

Schwerpunkte des zweitägigen Intensivseminars zum Wissensbilanz-Moderator (Stufe 1) sind die Methode »Wissensbilanz – Made in Germany« sowie die Bearbeitung von Fallstudien. Die Basisanforderungen zur Qualitätssicherung werden vermittelt, so dass Teilnehmende befähigt werden, den Status quo des Intellektuellen Kapitals mithilfe einer Wissensbilanz abzubilden.

Die Weiterbildung zum Wissensbilanz-Moderator ist für Sie relevant, wenn:

  • Sie im Wissensmanagement, Changemanagement oder in der Unternehmensentwicklung für die Umsetzung neuer Strategien verantwortlich sind und Sie sich über neue Methoden im Wissensmanagement weiterbilden wollen.
  • Sie im Bereich Qualitätsmanagement, Unternehmensplanung/-organisation und/oder der Geschäftsleitung weiche Faktoren bilanzieren und bewerten wollen. Dies beinhaltet nicht nur das Verwalten von Wissen, sondern auch das Festlegen von Wissensprozessen oder Rollenbeschreibungen.
  • Sie in einer Teamführung für die Verteilung interner Ressourcen verantwortlich sind, um neue Strategien umzusetzen. Dafür sind die vermittelten Moderationstechniken besonders wichtig.
  • Sie in der Unternehmensberatung tätig sind und weitere Methoden zur (strategischen) Managementberatung erlernen wollen.

Die Ausbildung zum geprüften Wissensbilanz-Moderator erfolgt in 3 Stufen.

Wissensbilanz – Intensivseminar für ModeratorInnen (Stufe 1): Das zweitägige Seminar wird zweimal im Jahr in Berlin oder München angeboten.

Wissensbilanz – Praxisphase (Stufe 2): Aufbauend auf dem Intensivseminar beinhaltet die Praxisphase die selbstständige Wissensbilanzierung sowie die Begutachtung einer Wissensbilanz. Dabei müssen die im Intensivseminar vermittelten Basisanforderungen erfüllt werden. Wissensbilanzen können jederzeit zur Begutachtung eingereicht werden.

Wissensbilanz – Vertiefungsseminar (Stufe 3): Um Stufe 3 der Wissensbilanz-Moderatoren-Ausbildung zu erreichen, ist das Wissen über zusätzliche Qualitätsanforderungen zum nachhaltigen Management des Intellektuellen Kapitals erforderlich, welches entweder in einem optionalen eintägigen Vertiefungsseminar vermittelt oder durch Selbststudium erworben wird. Stufe 3 beinhaltet ein Abschlussseminar und eine Abschlussprüfung.

In Kooperation mit:

  • Fraunhofer Academy