Neue Konzepte für Werkzeugmaschinen

16. Berliner Runde

Hochrangige Referentinnen und Referenten aus dem Werkzeugmaschinenbau, der Komponentenherstellung und der Anwendung stellen aktuelle und zukünftige Entwicklungen der Werkzeugmaschinenbranche vor. Diskutieren Sie mit uns, welche System- und Komponentenlösungen neue Impulse für einen zukunftsorientierten Wandel unserer Industriegesellschaft setzen können und welche innovativen Lösungen für die Produktionstechnik daraus resultieren. 

Veranstaltungstyp Tagung
Veranstaltungsort Online, MS Teams
Datum 24. März 2022
Sprache Deutsch
Teilnahmegebühr 200,- € bis zum 31. Januar 2022, danach 240,- €

Eine Veranstaltung für

Werkzeugmaschinenhersteller, -zulieferer und -endanwender

 

In Kooperation mit

Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb – TU Berlin

 

15. Berliner Runde

Leistung, Hochleistung, Höchstleistung – Was bringt die Zukunft?

Um dem Konkurrenzdruck durch eine verkürzte Time-to-Market bei kurzen Produktlebenszyklen standzuhalten, ist eine stetige Erhöhung der Produktivität von Bearbeitungssystemen notwendig. In ihrer 15. Auflage rückte die Berliner Runde – das führende Forum für Werkzeugmaschinenhersteller, Zulieferer und Anwender – deshalb die Potenziale und Herausforderungen der Hochleistungsbearbeitung in den Mittelpunkt. Themen waren unter anderem die Erschließung neuer Werkzeuge und Bearbeitungsstrategien sowie die Entwicklung hybrider Bearbeitungssysteme mit höchster dynamischer Leistungsfähigkeit und integrierter Sensorik. Diese erlauben höchste Genauigkeiten bis in den Nanometerbereich, was insbesondere bei der Herstellung optischer Systeme von großer Relevanz ist. Die am Prozess beteiligten Komponenten werden durch die stark erhöhten Anforderungen an ihren Leistungsgrenzen betrieben, weshalb sicherheitsrelevante Themen zusätzlich fokussiert wurden.