Agiles Prozessmanagement von der Strategie bis zum Hallenboden

Die optimale Balance zwischen Effizienz und Innovation schnell herstellen – nicht nur heute, sondern immer wieder: Dazu bringen wir standardisierte und agile Strukturen in Prozessarchitekturen zusammen. Unsere flexibel einsetzbaren Werkzeuge und Methoden für das Prozessmanagement unterstützen Ihre Mitarbeitenden sowohl im Tagesgeschäft als auch bei der frühzeitigen Identifikation von Änderungsbedarfen und der schnellen, pragmatischen und nachhaltigen Umsetzung der Unternehmensziele.

Vernetzte Prozesswelten

Dynamische Organisationsstrukturen können nur funktionieren, wenn alle im Unternehmen zu einem Ergebnis beitragen. Dazu müssen Prozesswelten vernetzt werden: Ob Management oder Fertigung – mithilfe von MO²GO wird Ihre gesamte Organisation in einer Prozesswelt gespeichert und ist somit auf die gemeinsamen Unternehmensziele ausgerichtet.

Agilität in effizienten Prozessstrukturen

Ob beim Management Ihres neuen Kundenauftrages oder bei der Beschaffung von Rohmaterialien: Prozessroutinen sind wichtig für die reibungslose Abwicklung Ihres Tagesgeschäfts. Mithilfe unseres MO²GO-Toolsets planen Sie systematisch die erforderlichen Technologie-, Prozess- und Organisationsalternativen. Unser modellbasiertes Management-Cockpit hilft Ihnen, Einflüsse aus Ihrem Umfeld frühzeitig zu erkennen und zu bewerten. So sind Sie jederzeit für alle Eventualitäten Ihres Geschäfts gewappnet.

Ambidextre Organisationsstrukturen für schnelle Anpassungen

Standardisierung und Kreativität passen nicht zusammen? Doch! Die Integrierte Unternehmensmodellierung hilft bei der Ausgestaltung und Synchronisation ambidextrer Organisationen. So gelingt es Ihnen, sowohl effizient ihre bestehenden Stärken auszubauen als auch kreativ Neues zu wagen. Mithilfe der von uns entwickelten Vorgehen und Werkzeuge evaluieren Sie laufend Ihren Status Quo und sind jederzeit in der Lage, Ihre Strategie, Aufbau- und Prozessorganisation anzupassen.

Modellbasierte Implementierung von IT-Systemen

Das Lastenheft war gestern! Unser interaktiver Ansatz enthält leicht verständliche, durchgängige Prozessmodelle, die als Grundlage für die Ableitung von Anforderungen an unterstützende IT-Systeme dienen. So bringen wir Anwender und Technologie schnell und verständlich zusammen. Somit lassen sich User Stories für die SCRUM-Entwicklung automatisiert ableiten und eine agile, mit der Gesamtentwicklung synchronisierte Projektorganisation ist kein Problem mehr.

 

Der Prozessassistent – Unterstützung im Tagesgeschäft

Welche Prozesse gibt es in meinem Unternehmen? Wie sind sie strukturiert? Wer ist wie an ihnen beteiligt? Antworten gibt das modellbasierte Assistenzsystem. Damit besitzen Sie eine unternehmensweite Info-Zentrale, die flexibel einsetzbar, modular aufgebaut und einfach zu bedienen ist. Die Inhalte werden automatisch generiert und allen Benutzern in Ihrem Intranet rollen- und aufgabenbezogen zur Verfügung gestellt.

Industrie 4.0 Koffer für schnelle Digitalisierung

Die digitale Vernetzung aller Daten, Prozesse und Personen in einem Unternehmen sorgt für Transparenz und Reaktionsfähigkeit und optimiert ganzheitlich Geschäftsabläufe und Wertschöpfungsprozesse. Dass das nicht immer viel kosten muss, zeigt das Fraunhofer IPK mit einem speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen zugeschnittenen Konzept: »Industrie 4.0 aus dem Koffer« hilft, Maschinen und Anlagen zur auftragsindividuellen Einplanung schnell und ad hoc zu vernetzen und Aufträge nachzuverfolgen.

Dynamische Verknüpfung von Unternehmensstrategie und Prozessen

Dauert es Ihnen auch zu lange, eine neue Strategie in die betriebliche Praxis umzusetzen? Und schlimmstenfalls mittendrin noch einmal umzusteuern? Mit unserem integrierten Methoden- und Werkzeugbausatz überprüfen Sie die Realisierbarkeit von Prozessen schon beim Entwickeln der Strategien und Geschäftsmodelle.

Ganzheitliches Produktionssystem-Assessment

Die regelmäßige Betrachtung der Leistung von Prozessen und Standorten ist die Basis für kontinuierliche Verbesserung eines Produktionssystems. Wir unterstützen bei der Implementierung eines dynamischen KPI-Systems und der Befähigung zur eigenständigen Anwendung im Unternehmen.

Ausgewählte Referenzen

Modulare Shopfloor IT

Die modulare Shopfloor IT des Fraunhofer IPK erleichtert Änderungen an Produktionsprozessen. Sie dockt an die Steuerung von Geräten an und öffnet sie für Zugriff von außen. So können sie in übergeordnete Systeme eingebunden werden.

JUMP 4.0

Ziel von »JUMP 4.0« ist es, die Hürde zur Einführung von Industrie 4.0 speziell für den Mittelstand auf ein Minimum zu senken.

iWePro

Ziel des Projekts »iWePro – In­telligente Kooperation und Vernetzung für die Werk­stattfertigung« waren Produktionskonzepte für eine flexible, smarte Werkstattfertigung mit dezentraler Fertigungssteuerung anstelle starrer Produktionssysteme.

Industrie 4.0 aus dem Koffer

Ziel von »Industrie 4.0 aus dem Koffer« ist es, Maschinen und Anlagen zur auftragsindividuellen Einplanung schnell und ad hoc zu vernetzen und Aufträge nachverfolgen zu können.

Kompetenzzentrum

Prozessmanagement