Effiziente Hochleistungsverfahren für das Fügen dickwandiger Großkonstruktionen

Hohe Arbeitsdrücke sowie extreme statische und dynamische Belastungen beim Betrieb von Rohrleitungen oder Komponenten in der gas- und petrochemischen Industrie sowie dem Schiff- und Offshore-Bau erfordern den Einsatz hochfester Stahlwerkstoffe. Da diese an ihren Festigkeitsgrenzen eingesetzt werden, müssen die Wanddicken der Bauteile entsprechend ausgelegt werden, damit ein sicherer Betrieb gewährleistet ist. Bauteile mit Blechdicken von drei bis hin zu 450 Millimetern sind keine Seltenheit. Wir entwickeln Hochleistungsfügeverfahren, die beim Fügen dickwandiger Großkonstruktionen sowohl wirtschaftlichen Nutzen – wie hohe Füllgeschwindigkeiten und kleinere Schweißnahtvolumen – als auch technologische Vorteile – etwa einen geringeren Wärmeeintrag ins Bauteil – mit sich bringen.

Mehrdraht-Unterpulver-Schweißen

Das Unterpulverschweißverfahren ist ein ausgereiftes, sehr stabiles Schweißverfahren, bei dem das flüssige Schmelzbad vor atmosphärischen Störeinflüssen durch ein Pulver geschützt wird. Das Verfahren zeichnet sich durch einen guten thermischen Wirkungsgrad und eine hohe Abschmelzleistung aus. Mit neuartigen Stromquellen und der richtigen Regelung machen wir es fit für neue Werkstoffe. Dabei erlaubt unsere UP-Schweißanlage, gleichzeitig fünf einzeln angesteuerte Schweißdrähte der Schweißzone zuzuführen.

Laserstrahlschweißen von Dickblech

Hohe Geschwindigkeit, große Nahttiefe, geringe Wärmebelastung und äußerste Präzision machen das Laserstrahlschweißen zur Technologie der Zukunft. Von dieser Technologie profitiert der Dickblechbereich besonders, denn hier bringt ein geringer Nahtquerschnitt massive wirtschaftliche Vorteile. So können bis zu 20 mm dicke Stahlbleche mit dem Laserstrahl in einer Lage verschweißt werden. Das Verfahren ist voll automatisiert und weist eine hervorragende Reproduzierbarkeit auf.

Hybride Schweißprozesse

Das Laserhybridschweißen hat sich aufgrund der Nutzung der Synergieeffekte des Laserstrahl- und des Lichtbogenschweißverfahrens etabliert. Damit können hohe Einschweißtiefen bei gleichzeitig geringer Empfindlichkeit gegenüber Spalt- und Kantenversatz erzielt werden. Somit lassen sich ganze Rohre mit einer Materialdicke von bis zu 16 mm einlagig schweißen. Mit einer elektromagnetischen Schmelzbadunterstützung lassen sich sogar bis zu 30 mm dicke Bleche einlagig schweißen.

Verbindungsschweißen additiver Bauteile

Das Schweißen additiv gefertigter Bauteile bringt Effizienz in Ihre Produktion: Sie können anlagenbedingte Einschränkungen der Bauteildimension überwinden, neue Komponenten in Baugruppen integrieren, ein flexibleres Design realisieren oder verschiedene AM-Verfahren kombinieren. Wir übernehmen Prozessauslegungen und Machbarkeitsstudien für spezifische Anwendungsfälle. Hochwertige Schweißergebnisse erzielen wir mit hochpräziser Laser- und Elektronenstrahltechnik sowie konventionellen Lichtbogenverfahren.

Ausgewählte Referenzen

MSG-Engspaltschweißen

Unser mechanisiertes, sensorgestütztes Engspaltschweißsystem hilft, qualitativ hochwertige Schweißnähte effizient herzustellen.

Produktivitätssteigerung für den Offshore-Pipelinebau

Zur Effizienzsteigerung im Pipelinebau adaptieren wir neuartige Schweißverfahren für den Offshore-Einsatz.

Fünfdraht-Unterpulver-Schweißanlage

Große Abschmelzleistungen und Füllgeschwindigkeiten lassen sich mit unserer Mehrdraht-Unterpulver-Schweißanlage realisieren.

Fehlerfreies Schweißen von Rundnähten

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Verfahrens für das fehlerfreie Laser-Hybrid-Schweißen von geschlossenen Schweißnähten.