PDM/PLM Competence Center

Das PDM/PLM Competence Center erforscht und ermöglicht die notwendigen Veränderungen der Entwicklungsumgebung zu hoch effizienten Arbeitsumgebungen. Dabei verfolgen wir ein breites und unternehmensindividuelles Lösungsportfolio.

Das Management von Informationen und Daten ist, infolge zunehmend digitalisierter Produktangebote, nicht länger nur eine Frage der Bereitstellung und Verwaltung. Vielmehr wurde die hoch effiziente Ausgestaltung der Entwicklungsumgebung zu einer Frage der digitalen Wertschöpfung. Themen der Datendurchgängigkeit und Systemintegration ergänzen die bestehenden Herausforderungen des Produktdatenmanagements (bspw. Konfigurations- und Variantenmanagement, Änderungsmanagement, Rechte- und Rollen, Produktstrukturen, etc.). Die immense Herausforderung hoch effizienter Entwicklungsumfelder konnte in den durchgeführten Studien zur Kollaboration in der Produktentwicklung und Veränderung der Entwicklungsumgebung tiefgehend analysiert werden. Im Mittel werden 30% der Arbeitszeit auf die Informationsbeschaffung und -bereitstellung investiert. Zeit, welche der Produktentwicklung verloren geht.

Mit dem Engineering Operation System (EOS) steht ein Ansatz ganzheitlicher Betrachtungen der Entwicklungsumfelder bereit. Dies betrachtet die digitalisierte Wertschöpfung in den Aktivitäten von beteiligten Personen und Systemen. Dabei werden neben der Aufbau und Ablauforganisation auch die beteiligten IT-Systeme, Daten- und Informationsmodelle berücksichtigt. Damit grenzt sich das Beschreibungs-, Planungs- und Beurteilungsmodell deutlich von bestehenden prozesszentrierten Ansätzen ab und bildet eine zuverlässige Möglichkeit effiziente und zukunftsfähige Entwicklungsumgebungen zu gestalten.

Die heutigen und zukünftigen Entwicklungsumfelder sind geprägt von einer Vielzahl hoch optimierter IT-Systeme, welche anwendungsfallgerecht in die Wertschöpfung eingebunden werden müssen. Zunehmend stehen Daten aus Entwicklung, Produktion, Nutzung und Instandhaltung zur Verfügung und müssen anwendungsgerecht aufbereitet werden. Algorithmen der künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens ermöglichen neue Funktionen und Fähigkeiten in allen Produktlebenszyklusphasen. Die Produktionsplanung und das Produktupdate gestalten sich umfassend digital in immer weiter vernetzten Modellen und hoch iterativen, kurzzeitigen Zyklen der Veränderung und Innovation. All dies treibt die Komplexität der Entwicklungsumgebungen, sodass es zunehmend herausfordernd ist den notwendigen Überblick zu behalten.

Zertifikatsprogramm PLM Professional

Ihr Schnelleinstieg auf dem Weg zum PLM-Experten (Product Lifecycle Management): Das zweiwöchige, berufsbegleitende Zertifikatsprogramm zum »PLM Professional«.

Demozelle »Smarte Fabrik 4.0«

Digitaler Fabrikzwilling

Auf dem Weg zur Industrie 4.0 gilt es, neue Methoden, Konzepte und Technologien zu erproben. Zu diesem Zweck hat das Fraunhofer IPK die Demozelle »Smarte Fabrik 4.0« entwickelt.