Fraunhofer IPK

Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Daten und Fakten

Infrastruktur

Seit der Eröffnung des Anwendungszentrums Mikroproduktionstechnik (AMP) im November 2011 verfügt das Produktionstechnische Zentrum über eine Gesamtfläche von 9500 Quadratmetern. Neben dem zentralen Versuchsfeld mit rund 3200 Quadratmetern stehen zahlreiche Speziallabore zur Verfügung.

Diese sind zum Teil mit leistungsfähiger Klimatechnik für konstante Umgebungsbedingungen ausgestattet. Knapp 100 Versuchsstände ermöglichen praxisnahe Forschung und Entwicklung.


Haushalt


Der Gesamthaushalt des Fraunhofer IPK im Jahr 2016 betrug 19,8 Mio € mit einer Eigenfinanzierungsquote von 76,9 Prozent und einer Industriequote von 31,1 Prozent. Darin sind rund 5,8 Mio € Erlöse aus Industrieaufträgen sowie 8,6 Mio € aus öffentlich geförderten Projekten enthalten. Im Rahmen von Fraunhofer-Forschungsprogrammen wurden rund 1.453.247 € eingeworben.

Abbildung: Forschungsmittel IPK in Prozent

Personal


Die Anzahl der Mitarbeiter betrug im Jahr 2016 insgesamt 151. In die Arbeit waren zusätzlich 248 studentische Hilfskräfte und Praktikanten einbezogen.


Abbildung: Fachausbildung der wissenschaftlichen Mitarbeiter am IPK in Prozent