Fraunhofer IPK

Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

03/2003: Fraunhofer IPK liefert Verkehrsdatenerfassung und dynamisches Flottenmanagement für die Olympischen Spiele 2004 in Athen

Verkehrsdatenerfassung und Dynamisches Flottenmanagement für die Olympischen Spiele 2004 auf der Transport & Logistic (Eye in the Sky)

Die olympischen Spiele 2004 in Athen stellen eine beispiellose Herausforderung für die Verkehrssituation in der griechischen Hauptstadt dar. Seit langem gilt Athen als die europäische Stadt mit dem dichtesten Verkehrsaufkommen. Staus und Behinderungen sind mittlerweile Normalität. Durch die zusätzliche Belastung während der Olympiade droht Athens Straßen der völlige Zusammenbruch.

Das Fraunhofer IPK hat deshalb in Zusammenarbeit mit den Athener Behörden ein Verkehrsmanagementsystem für die Olympischen Spiele 2004 entwickelt. Während der Olympiade werden gemeinsam mit der Firma gedas Verkehrsinformationsdienste angeboten und betrieben. Zwei Dienste stehen dabei im Vordergrund. Eine dynamische Routenplanung für die olympische Fahrzeugflotte anhand von prognostizierten Verkehrslagen, sowie eine personalisierte Verkehrsinformation, die Olympiatouristen helfen soll, im Athener Verkehr zurechtzukommen.

In dem EU-Projekt Eye in the Sky werden neue Verfahren und Technologien entwickelt, mit denen innerstädtische Verkehrslagen für die Verkehrssteuerung und das Verkehrsmanagement erfasst werden können. Wichtigste Ziele des Vorhabens sind, die Tourenplanung und Routensteuerung der olympischen Fahrzeugflotte zu optimieren sowie situationsgerechte und individuelle Dienste bereit zu stellen, um nachhaltig die Mobilität der Bürger und Besucher zu verbessern.

Zentrales Element dabei ist das Floating-Car-Data-Verfahren. Hier werden einzelne Fahrzeuge als Sensor benutzt, um die jeweilige Verkehrslage auf dem gerade durchfahrenen Straßenabschnitt zu ermitteln und per Satellit an eine Zentrale weiter zu geben. Die eingehenden Einzelmeldungen werden aufbereitet und den anderen Verkehrsteilnehmern als Lagebericht zur Verfügung gestellt.

Das Fraunhofer IPK präsentiert seine jüngsten Forschungsleistungen im Bereich Mobilitätstechnik und Verkehrsmanagement auf der Messe Transport & Logistic in München (20.-24. Mai 2003, Halle B4, Stand 501/602).

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Dipl.-Ing. Werner Schönewolf
Tel.: +49 (0) 30 / 3 90 06-1 45
Fax: +49 (0) 30 / 3 91 10 37
E-Mail: Dipl.-Ing. Werner Schönewolf
www.isky.gr