Fraunhofer IPK

Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Dr. Konrad Exner erhält Pahl-Beitz Preis 2019

Für seine Dissertation mit dem Titel „Prototyping von Produkt-Service Systemen und Smart Services in der Konzeptphase des Entwicklungsprozesses“ wurde Dr.-Ing Konrad Exner mit dem Pahl-Beitz Preis 2019 ausgezeichnet.

Der Preis wird seit 2003 für Promotionen mit herausragender ingenieurtechnischer Relevanz und hohem Innovationsgehalt verliehen. Laut der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktentwicklung (WiGeP), die die Preisverleihung ausrichtet, „werden Forschungsarbeiten aus den Bereichen der

  • Maschinenelemente und -systeme,

  • Prozesse und Methoden der Produktentwicklung und der

  • Virtuellen Produktentwicklung ausgezeichnet, die für die industrielle Praxis eine besondere Bedeutung haben.“

Prof. Stahl, Dr. Exner und der Laudator, der emeritierte Prof. Dr.-Ing. Birkhofer von der TU Darmstadt, Nachfolger von Prof. Pahl. Foto: WiGeP

Prof. Dr. Dr. Dr. Herbert Birkhofer von der TU Darmstadt überreichte den Preis im Namen der WiGeP. In seiner Laudatio sagt er: „Die herausragende Arbeit von Herrn Dr. Exner, welche die Erprobung der immer wichtiger werdenden Produkt-Service Systeme während ihrer Entwicklung in den Mittelpunkt gerückt. hat, war wissenschaftlich, methodisch und in der Nutzung neuester virtueller Techniken richtungsweisend nicht nur für die Forschung in der Produktentwicklung innerhalb der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktentwicklung, sondern auch für die nationale und internationale Industrie, welche mit ihrem Empfehlungsschreiben die Wichtigkeit und Bedeutung dieser Doktorarbeit klar unterzeichnet hat.“

Dr. Exner ist stellvertretender Leiter der Abteilung Informations- und Prozesssteuerung am Fraunhofer IPK. Wir gratulieren ihm herzlich!