Fraunhofer IPK

Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Auf dem Erfolgsweg

Innovationsbenchmarking für Ciser

Im Auftrag des Marktführers für Verbindungselemente in Lateinamerika haben Experten des Fraunhofer IPK gemeinsam mit dem SENAI Innovation Institute for Manufacturing Systems in Joinville, Brasilien eine Innovationsbenchmarkingstudie in Europa und Nordamerika durchgeführt. Ziel der Studie war es, aktuelle Trends in Bezug auf neue Materialien, Produktionstechnologien, Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle in beiden Märkten zu identifizieren. Im Ergebnis entstand eine Innovationsroadmap, die dem Kunden eine langfristige strategische Planung ermöglichen soll.

Roadmap

Firmenprofil
Ciser ist der größte Hersteller von Verbindungselementen in Lateinamerika. Das Unternehmen verfügt über eine Produk­tionskapazität von 6.000 Tonnen pro Monat und beliefert mit 27.000 Produkten in 436 Produktlinien 20.000 Kunden in über 20 Ländern. Ciser bietet mit seiner breiten Produktpalette Lösungen für die Bereiche Metallverarbeitung, Elektro-Hardware, Agrarwirtschaft, Automobilbau, Haushalts- und Elektrogeräte, Öl- und Gasindustrie sowie Bahn, Möbel, Einzelhandel und Großhandel und beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter an zwei Standorten. Das 1959 gegründete Unternehmen investiert kontinuierlich in technologische Innovationen und Umweltinitiativen. Das Distributionszentrum von Ciser in Joinville mit seinen umfangreichen Lagerkapazitäten für Fertigprodukte gewährleistet eine pünktliche Lieferung an Kunden in verschiedenen Regionen Brasi­liens. Es verfügt über ein eigenes technisches Schulungszentrum, in dem Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten in technischen Kursen und akademischen Schulungen qualifiziert werden.

Ciser Innovationsbenchmarking
Um seine Position als Marktführer für Verbindungselemente in Lateinamerika auszubauen, hat Ciser das Fraunhofer IPK und das SENAI Innovation Institute for Manufacturing Systems (ISI-MS) mit einer Innovationsbenchmarkingstudie beauftragt. Ziel der Studie war es, aktuelle Marktbedingungen und Innovationstrends in den Bereichen Werkstoffe, Fertigungstechnologien, Produkte,  Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu identifizieren, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens nachhaltig zu sichern. 

Vom Plan in die Tat

Die Studie gliederte sich in zwei Phasen: In einer ersten Analyse- und Benchmarkingphase wurden bestehende Lösungen untersucht, deren Marktposition definiert und Stärken und Schwächen analysiert. Dafür wurden in einem Fragebogen interne Unternehmensdaten erfasst sowie gleichzeitg globale Wettbewerber identifiziert und deren Innovationsmechanismen analysiert. In einem zweitägigen Workshop in der Ciser-Fabrik in Joinville/SC wurden anschließend die Projektziele ausgearbeitet und der Status Quo bei Ciser erfasst. Dieser Workshop lieferte den notwendigen Input für die Ausarbeitung eines neuen, zukunftsfähigen  Ciser-Produkt- und Dienstleistungsportfolios und einer SWOT-Analyse. In einem nächsten Schritt erfolgten das Innovationsbenchmarking und eine Wettbewerbsanalyse, die von Fraunhofer IPK für Europa und von ISI-MS für die USA und Mexiko getrennt durchgeführt wurden.

Ein viertägiger Innovationsworkshop am Fraunhofer IPK in Berlin zur Definition der Innovationsstrategie für Ciser stand im Mittelpunkt der zweiten Phase. Hier erhielten die Teilnehmer zuerst eine Einführung in das Thema Industrie 4.0 und konnten aktuelle Technologien und Use Cases in Vorführungen im Versuchsfeld des Instituts live erleben. Anschließend wurden die bisherigen Zwischenergebnisse des Innovationsbenchmarkings präsentiert. Aus den gewonnenen Markterkenntnissen wurden neue Ideen für CISER generiert und in eine Innovationsstrategie überführt. Unterstützt wurde der Workshop von einem Zeichner, der die Ideen in ersten Prototypenzeichnungen visualisierte.

Ergebnisse
Das von Fraunhofer IPK und ISI-MS für Ciser durchgeführte Innovationsbenchmarking identifizierte mehrere Trends in den Kategorien Marketing, Dienstleistungen, Geschäftsmodelle, Produkte, Materialien und Fertigungssysteme. Diese wurden in einem Innovationsbenchmarkingbericht festgehalten, auf dessen Grundlage ein zukunftsfähiges Produkt- und Dienstleistungsportfolio von Ciser erstellt wurde, das auch den Wettbewerb in Europa, den USA und Mexiko berücksichtigt. Außerdem wurde eine Technologie- und Handlungs-Roadmap für Ciser entwickelt, die das Unternehmen dabei unterstützen soll, seine führende Position im lateinamerikanischen Markt auszubauen und seine Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig durch gezielte Innovationen zu steigern.  

Ihre Ansprechpartner

Luiz Guilherme de Souza Schweitzer
Telefon: +49 30 39006-411
luiz.schweitzer(at)ipk.fraunhofer.de


Jan-Patrick Cap
Telefon: +49 30 39006-304
jan-patrick.cap(at)ipk.fraunhofer.de