Fraunhofer IPK

Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Aktuelles

Aktuelle News aus dem Fraunhofer IPK.

Neues Kompetenzteam »Additive Fertigung« am ­Fraunhofer IPK

Am ­Fraunhofer IPK wurde das »Competence Team Additive Manufacturing – CTAM« ins Leben gerufen, um das bereits vorhandene FuE-Know-how geschäftsfeldübergreifend zu bündeln. Spezialisten aus den Bereichen Virtuelle Produktentstehung, Produktionssysteme, Mikroproduktionstechnik, Füge- und Beschichtungstechnik und Unternehmensmanagement kooperieren hier agil und flexibel in interdisziplinären Projekten und entwickeln ganzheitliche kundenindividuelle Lösungen für den industriellen Einsatz additiver Fertigungstechnologien in Unternehmen des Turbomaschinenbaus sowie Werkzeug- und Formenbaus.

Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe der Futur 2/2018

Mobile App für die Qualitätssicherung

Mit additiven Fertigungstechnologien lassen sich funktionale, kundenspezifische Komponenten nicht nur als Prototypen herstellen, die konventionell nicht zu fertigen sind, sondern sie ermöglichen auch die Komponentenfertigung in kleinen Serien. Für den Einsatz additiver Fertigungstechnologien in der Produktion ist es für Unternehmen extrem wichtig, fehlerfreie Komponenten mit konstanter Qualität zu fertigen und den Prozess kontinuierlich zu überwachen. Eine am ­Fraunhofer IPK entwickelte App für die kennzahlenbasierte Prozessüberwachung bietet die Möglichkeit, bereits während der Herstellung von Funktionsbauteilen deren Qualität zu bewerten.

Mehr Infos zu AM 4.0

Expertenumfrage Trends 2020

Aufgrund der immer kürzeren Innovationszyklen gewinnt die Integration neuer Technologien in Unternehmensportfolios zunehmend an Bedeutung, um Produkte schnell im Markt platzieren zu können. Gerade additive Technologien bieten die Chance, zukünftig in verschiedensten Branchen individuelle, hochfunktionsintegrierte und komplexe Produkte in Kleinserie herzustellen. Für die Einordnung von Grenzen und Möglichkeiten additiver Technologien zeigt eine vom ­Fraunhofer IPK erstellte und im Rahmen der Initiative »Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation« vom BMBF geförderte Expertenumfrage branchenübergreifend die Marktpotenziale additiver Technologien auf und identifiziert Trendfaktoren sowie Herausforderungen für deren Umsetzung.  

Zu den ersten Ergebnissen

Additive Fertigung – vom Laborbetrieb in den Shopfloor

Renishaw ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der industriellen Messtechnik und der additiven Fertigung.  Unser Kundenmagazin FUTUR sprach mit Rainer Lotz, Geschäftsführer der Renishaw Gesellschaften in Österreich, Schweiz und Deutschland über additive Trends und die internationale Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen.

Zum Interview

Turbinenschaufeln endoskopisch reinigen

Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt 2018 für Projekt von Rolls-Royce in Kooperation mit Schölly Fiberoptic und Fraunhofer IPK

Rolls-Royce Deutschland zählt gemeinsam mit Schölly Fiberoptic und dem Fraunhofer IPK zu den Gewinnern des diesjährigen Innovationspreises der Deutschen Luftfahrt. In der Kategorie »Cross Innovation« überzeugten die Projektpartner mit einer neuen Reinigungstechnologie für Triebwerksbauteile, die Methoden der Medizintechnik in die industrielle Instandhaltung überträgt.

Weitere Informationen

Robotik live: Fraunhofer IPK auf der automatica

Auf der diesjährigen automatica in München präsentiert das Fraunhofer IPK zwei Technologie-Innovationen aus dem Bereich Robotik „in Aktion“: Der Agrar-Roboter CATCH für die Ernte von Einlegegurken sowie die Oberkörper-Softorthese CareJack zur Unterstützung von Industrie-Arbeitskräften werden live auf der Messe vorgeführt.

Besuchen Sie uns vom 19. bis 22. Juni in Halle B4, Stand 317 und Halle A4, Stand 212.
Informationen zum Messeauftritt | CareJack

Die klügste Nacht des Jahres – 9. Juni 2018 17:00 bis 00:00 Uhr!

Am 9. Juni 2018 ist es wieder so weit. Von 17 bis 24 Uhr öffnen rund 70 wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und auf dem Potsdamer Telegrafenberg ihre Türen. „Reisen“ Sie an Orte, die sonst für Sie nicht zugänglich sind und erleben Sie Wissenschaft live bei zahlreichen Experimenten, Vorträgen, Workshops und Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder. Mit dabei ist auch das Produktionstechnische Zentrum Berlin mit seinen beiden Instituten Fraunhofer IPK und IWF der TU Berlin. Die »Fabrik der Zukunft« zeigt ihren Gästen, wie wir morgen produzieren.

Hier geht es zum Programm im Produktionstechnischen Zentrum Berlin.

Hannover Messe: Digital integrierte Produktion

Vernetzte Produktionsanlagen sind selten »aus einem Guss«. Ein Bearbeitungszentrum steht neben einer Produktionszelle eines anderen Herstellers und Steuerbausteine weiterer Anbieter müssen integriert werden. Auf der Hannover Messe 2018 zeigen wir, wie sich solche heterogenen Anlagen mit überschaubarem Aufwand zu einem Gesamtsystem vernetzen lassen, sodass sie zuverlässig zusammenarbeiten.

Besuchen Sie uns vom 23. bis 27. April in Halle 17, Stand C24 und Halle 2, Stand C22.
Informationen zum Messeauftritt