Fraunhofer IPK

Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

pICASSO

Robotersteuerung aus der Cloud

Den Kundenwunsch realisieren
Hat die Prüfung im digitalen Zwilling ergeben, dass das Produkt dem Kundenwunsch entsprechend hergestellt werden kann, wird es in die Fertigung gegeben. Auf der Hannover Messe zeigen wir stellvertretend für Einrichtungen in der Produktion eine Roboterzelle für Palettieraufgaben.

Kosten sparen im Netzwerk
Das Besondere an dieser Zelle: Alle Komponenten sind als cyber-physische Systeme (CPS) ausgelegt. So existiert für Transportband, Kamera und Roboter je ein Dienst, der im Verzeichnis »Gelbe Seiten für Industrie 4.0« angemeldet und damit global auffindbar ist. Außerdem gibt es rein virtuelle Dienste – etwa eine Objekterkennung zur Greifpunktbestimmung.

Wurde ein Bauteil vom Transportband angeliefert, wird die Kamera über ihren Dienst aufgefordert, ein Bild an den Objekterkennungsdienst zu schicken, der daraufhin den Roboter mit der Greifposition versorgt. Das Besondere dabei: Die Dienste können produktbezogen verkettet werden – so kann z.B. jedes Produkt die individuell passende Objekterkennung aufrufen.

Diese flexible Integration von Diensten macht die Vorteile cloudbasierter Lösungen voll ausnutzbar: Sie sind preiswerter, weil weniger leistungsfähige Hardware lokal vorgehalten werden muss. Aufwendige Berechnungen werden hocheffizient in der Cloud ausgeführt. Sie ist schneller, weil im Bedarfsfall nahezu unendlich Rechenleistung zugebucht werden kann. Sie ist sicherer, weil sensible Daten beim Eigentümer verbleiben. Und auch die Wartbarkeit verbessert sich, da die Dienste zentral verwaltet werden.

Wie kommt die Cloud zu Ihnen?
Gerne unterstützen wir Sie dabei, Cloud-Dienste und hochflexibel vernetzte Automatisierungslösungen in Ihr Unternehmen einzuführen.