Fraunhofer IPK

Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Verkehrstechnik

Fideus

Freight: innovative Delivery of goods in European Urban Spaces – Innovative Lieferung von Gütern in europäischen Innenstädten


Laufzeit: 2005 - 2008

Kurier-, Express- und Paketdienste (KEP-Dienste) profitieren von den stetig steigenden Sendungsmengen. In städtischen Bereichen ist die Lieferung und Zustellung insbesondere kleinteiliger Sendungen jedoch mit einer Vielzahl von Problemstellungen behaftet, welche zu Einschränkungen hinsichtlich Sicherheit, Effizienz und Umweltverträglichkeit führen. Auslöser dieser Probleme ist unter anderem das Fehlen speziell für die innerstädtische Zustellung entwickelter Fahrzeugkonzepte.

Um diametrale Interessen wie den Schutz der Innenstädte und eine bessere Wirtschaftlichkeit der Logistikversorgung gleichermaßen zu erreichen, bedarf es eines intensiven und nachhaltigen Abstimmungsprozesses zwischen Logistikdienstleister, Kommune und Fahrzeughersteller sowie neuer technologischer Ansätze zur Gestaltung der Logistikkette.

Im Rahmen von FIDEUS wurde daher gemeinsam mit KEP-Dienstleistern, Fahrzeugherstellern und Stadtverwaltungen die komplette Prozesskette der Logistikkonzept-Entwicklung abgebildet. Diese Prozesskette umfasste die Identifikation der Defizite des innerstädtischen Zustellprozesses sowie ihrer zugrunde liegenden Ursachen, die darauf basierende Entwicklung innovativer Fahrzeug- und Containerisierungssysteme, sowie die Realisierung der entwickelten Konzepte und ihre Evaluation innerhalb umfangreicher Feldversuche.

Ein Ergebnis des EU-Forschungsprojekts FIDEUS war ein neuartiges, speziell für die »Letzte Meile« in innerstädtischen Bereichen optimiertes Fahrzeug: das „MicroCarrier Utility Vehicle (MCUV)“. Es wurde im Rahmen des EU-Projekts FIDEUS mit Beteiligung des Fraunhofer IPK entwickelt und zusammen mit dem Projektpartner DHL im Rahmen eines Feldversuchs in Hannover erfolgreich erprobt.

Weitere Lösungen waren mit neuartigen speziell für die innerstädtische Feinverteilung ausgerüstete LKWs und Kleintransporter. Diese wurden in Barcelona und Lyon innerhalb von Feldversuchen getestet und evaluiert.

FIDEUS-Fahrzeuge beim Feldversuch in Hannover © DHL