Fraunhofer IPK

Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Kompetenzen

Die Qualität von Produkten und Dienstleistungen wird ein immer größerer Wettbewerbsfaktor. Um einen Mehrwert für das Unternehmen zu schaffen, muss, angefangen von der Führungs- und Strategiequalität über die Produkt- und Prozessqualität bis hin zur Strukturqualität, eine klare Linie im Unternehmen vorherrschen. Dieses wird durch systematische Analyse der Wirksamkeit von QM-Prozessen gewährleistet.


Von der EU wurden die „20-20-20-Energieziele“ festgelegt, die bis zum Ende des Jahres 2020 eine Reduzierung verschiedener Emissionswerte und eine Steigerung der Energieeffizienz um jeweils 20%. Deshalb ist es notwendig Energiemanagementsysteme einzuführen, da diese ein geeignetes Instrument sind, Einsparpotentiale zu erkennen. Dafür bieten wir z.B. die Durchführung von Energieverbrauchsanalysen oder die Bildung von Energieteams an.


Unternehmen agieren heute in einem Umfeld mit wachsender Komplexität und einem erhöhten Wettbewerbsdruck. Risiken, aber auch Chancen sind folglich in allen Produktlebens-phasen existent. Es ist ein präventives Risiko- und Chancenmanagement gefragt. Auch im Bereich des Qualitätsmanagements wird eine explizite Betrachtung von Risiken und Chancen im Zuge der ISO 9001:2015 unabdingbar.


Um den steigenden gesetzlichen Forderungen zum Schutz der Mitarbeiter und Umwelt gerecht zu werden, kann ein prozessorientiertes Integriertes Managementsystem geschaffen werden. Hierzu werden Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitsschutzmanagementsysteme zu einem verschmolzen. Wir unterstützen bei Planung, Aufbau und Einführung zertifizierungsreifer Managementsysteme und liefern so einen Beitrag zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.


Für die Erarbeitung eines effektiven und effizienten Kennzahlensystems für das gesamte Unternehmen bieten wir Ihnen ein breites Leistungsportfolio von der Beratung über Entwicklung bis hin zur Implementierung.


Öffentliche Verwaltungen stehen unter einem hohen Druck. Sie müssen jederzeit rechtssichere Entscheidungen treffen, wirtschaftlich arbeiten und zudem kunden- bzw. bürgernah sein. Um alle diese Ziele zu erfüllen ist ein Höchstmaß an Effizienz und Transparenz erforderlich.


Durch die Globalisierung mit all ihren Facetten, ändern sich auch die Anforderungen an das Qualitätsmanagement in global agierenden Unternehmen. In dieser Studie wurde daher ein Überblick über den Ist-Zustande des Qualitätsmanagements in globalen Produktionsunternehmen geschaffen. Es wurden Herausforderungen identifiziert, Erfolgspotenziale aufgedeckt und Best-Practice Lösungen gewonnen.


Da durch steigende Energiepreise und der Energiewende in Deutschland das Thema Energiemanagement immer wichtiger wird, wurden in dieser Studie Unternehmen zu den Themen Energieeffizienz und –management befragt. Diesbezüglich wurden ausgewählte Zielstellungen und Hemmnisse untersucht, um die Verbreitung von EnMS zu fördern und die Implementierung zu erleichtern.