Fraunhofer IPK

Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Kurzprüfverfahren zur Bewertung von Schneidstoffen und Werkzeugbeschichtungen

Aufgrund der Vielzahl an möglichen Substraten, Schichtzusammensetzungen und Abscheidungsparametern ist die Entwicklung von innovativen und leistungsfähigen Schneidstoffen und Werkzeugbeschichtungen technologisch anspruchsvoll und zeitintensiv. Eine Bewertung der beschichteten Werkzeuge ausschließlich mit dem standardmäßig eingesetzten Scratch-Test ist jedoch nicht ausreichend, da die Anforderungen an Werkzeuge im Zerspanprozess sehr vielfältig und oft auch werkstoffspezifisch sind. Umfangreiche Zerspanuntersuchungen an zum Teil sehr teuren Werkstückwerkstoffen sind daher die Regel.

Unser Angebot

  • systematische Kurzprüfverfahren zur Charakterisierung von Schneidstoffen und Beschichtungen
  • Durchführung von realen Zerspanversuchen

Anwendungen

  • Entwicklung, Charakterisierung und Bewertung von Zerspanungswerkzeugen
  • Prognosen mit Hilfe von mathematischen Modellen