Fraunhofer IPK

Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Füge- und Beschichtungstechnik

Das Geschäftsfeld Füge- und Beschichtungstechnik des Fraunhofer IPK erweitert etablierte Bearbeitungsverfahren und entwickelt neue Methoden für innovative Werkstoffe und Prozesse.

Fast jedes Produkt besteht aus mehreren Teilen, daher zählen Fügen und Beschichten zu den wichtigsten Schritten im Produktionsprozess. Gleichzeitig erfordern komplexe Werkstoffe und heterogene Materialkombinationen, wie hoch- und höchstfeste Stähle oder Stahl-Aluminium-Mischverbindungen, bei steigenden Sicherheitsanforderungen eine ständige Weiterentwicklung des Fachs. Im Geschäftsfeld Füge- und Beschichtungstechnik entwickeln wir in Kooperation mit der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) neue Verfahren für Materialien, die bisher nur eingeschränkt verarbeitet werden konnten.

In interdisziplinären Teams erschließen wir sowohl für klassische Verfahren wie das Widerstandspunktschweißen und das Lichtbogenschweißen, als auch für moderne Strahlschweißverfahren und Beschichtungstechnologien neue Anwendungsfelder. Durch die Simulation von Schweißprozessen sowie von Verzug und Eigenspannungen werden die schnelle Einführung wirtschaftlicher und energieeffizienter Verfahren in der Industrie unterstützt und eine Optimierung von bestehenden Prozessen und Bauteilen erreicht. Unsere Arbeit ist darauf ausgerichtet, das Fügen und Beschichten neuer Werkstoffe und Werkstoffkombinationen anforderungsgerecht zu gestalten, die Qualität und Zuverlässigkeit der Verbindungen und Beschichtungen zu erhöhen und die Verfahren bezüglich Produktivität, Arbeitsschutz sowie Umwelt- und Ressourcenschonung zu verbessern.