Fraunhofer IPK

Institute for Production Systems and Design Technology

Aktuelles

Aktuelle News aus dem Fraunhofer IPK.

ErgoJack auf der Hannover Messe 2019

Auf der Hannover Messe 2019 präsentiert das Fraunhofer IPK ErgoJack: eine softrobotische Orthese mit intelligentem Bewegungsmonitoring und Echtzeit-Feedback, die den Träger zu rückenschonendem Verhalten animiert.

Zur offiziellen Pressemitteilung | Mehr Info zur Hannover Messe 2019

Bienvenue à Fraunhofer IPK!

So hießen wir am heutigen Donnerstag, den 17. Januar 2019, die Botschafterin von Frankreich Anne-Marie Descôtes willkommen. Ihre Exzellenz die Botschafterin und Dr. Jean-Jacques Pierrat, der Leiter der Abteilung Wissenschaft und Technologie der französischen Botschaft erkundigten sich am Fraunhofer IPK vor allem zu Themen rund um Künstliche Intelligenz.

Mehr Info zum Besuch der Botschafterin

Technologietag der Fraunhofer-Allianz Big Data am 5. und 6. Februar 2019

Einblicke in die neuesten Big-Data-Verfahren und -Methoden zum maschinellen Lernen in der industriellen Produktion geben Fraunhofer-Experten gemeinsam mit Industriepartnern in Stuttgart. Das Fraunhofer IPK ist mit einem gemeinsamen Vortrag mit CONTACT Software zum Thema Lifecycle Monitoring dabei. Eine Anmeldung ist noch bis zum 20. Januar 2019 möglich.

Zur Veranstaltungsseite | Info zum Lifecycle Monitoring mit dem Digitalen Zwilling (PDF)

Call for Applications: Space Academy 2019

Unternehmer aus der Weltraumforschung sind aufgerufen, sich für die erste Space Academy zu bewerben! Die Akademie findet vom 3. bis 4. Juni 2019 in Helsinki, Finnland, statt. SpaceUp ist ein Projekt, das europäische Weltraum-Start-ups unterstützen soll. Es wird aus dem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation (Horizon 2020) finanziert. Während der Projektlaufzeit werden sechs Space Academies an verschiedenen Standorten in Europa stattfinden und neue Space-Tech-Unternehmer mit potenziellen Partnern vernetzen. Die erste Akademie fällt mit dem EBAN-Jahreskongress 2019 zusammen. Das Fraunhofer IPK ist Teil des Projektkonsortiums. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite.

Flyer zur Space Academy | Zur Webseite der Space Academy | Zur EBAN-Webseite

Thailand und Armenien bekunden Interesse an Zusammenarbeit

Am 28. November 2018 waren gleich zwei höchstranginge internationale Besucher am Fraunhofer IPK zu Gast. Sowohl Armeniens Präsident Dr. Armen Sarkissian als auch der Premierminister von Thailand, H. E. Prayut Chan-o-cha hatten im Rahmen ihrer Berlinreise auch eine Führung durch das Fraunhofer IPK auf der Agenda.

Mehr Info zu den Besuchen

Kuratoriumssitzung 2018

Am 16. November 2018 kamen die Mitglieder des Kuratoriums des Fraunhofer IPK zu ihrer jährlichen Sitzung zusammen. Dabei wurden Erkenntnisse ausgetauscht und einige feierliche Anlässe begangen.

Mehr Info über die Kuratoriumssitzung | Zum Kuratorium

Britischer Staatsminister zu Besuch am PTZ

Sam Gyimah, Minister for Universities, Research, Science and Innovation des Vereinigten Königreichs, war am Mittwoch, den 7. November 2018 am PTZ zu Gast. An unserem Haus informierte sich Herr Gyimah zum Thema Industrie 4.0 und über das Fraunhofer-Modell der angewandten Forschung.

Mehr Info über den Besuch des Ministers

Fahrende Roboter erleichtern die Logistik in der smarten Fabrik

Ein über Mobilfunk gesteuertes Roboterfahrzeug für die digital integrierte Produktion wird ab sofort in der Industrie getestet. Für das sogenannte fahrerlose Transportfahrzeug (FTS) haben die Firmen Gestalt Robotics und InSystems Automation in Zusammenarbeit mit Fraunhofer IPK-Wissenschaftlern eine innovative, hochflexible Automatisierungslösung entwickelt.

Weiterlesen

ENRICH Brazil präsentiert Brasilien als Technologiestandort

Gleich bei zwei Veranstaltungen haben Sie die Gelegenheit, die Forschungs- und Innovationslandschaft Brasiliens kennen zu lernen: beim Innovation Bootcamp in Málaga (29.-30. Oktober 2018) und bei der Innovation Tour durch Brasilien (5.-9. November 2018). Ausgerichtet werden die beiden Events vom europäischen Netzwerk ENRICH Brazil, zu dessen Partnern das Fraunhofer IPK zählt.

Informationen zum Innovation Bootcamp | Innovation Tour

Internationaler Industrieworkshop zu Lasertechnologien in Brasilien

Am 21. und 22. November 2018 findet im brasilianischen Joinville ein Workshop für Spezialisten und Führungskräfte aus dem Bereich Lasertechnologien statt. Internationale Experten kommen hier zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken zusammen. Die Veranstaltung wird organisiert vom Fraunhofer IPK, vom SENAI Innovation Institute in Manufacturing Systems and Laser Processing und vom Photonics and Optoelectronics Network Plus PHOENIX+.

Mehr Infos im Flyer

Saubere Leistung vom 23.-25. Oktober 2018 auf der parts2clean in Stuttgart

Die industrielle Bauteilreinigung ist nach wie vor ein Qualitätskriterium und Wettbewerbsfaktor für den deutschen Maschinenbau. Aus diesem Grund ist der jährliche Szenetreff ein Muss für die Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik und ihre Mitgliedsinstitute. Auch das Fraunhofer IPK ist in diesem Jahr wieder mit Exponaten und Informationsmaterialien rund um das Thema Reinigung mit CO2 dabei. Egal ob flüssiges oder festes Kohlenstoffdioxid, die Kollegen vom Fraunhofer IPK beraten sie gerne über die Potentiale und Möglichkeiten. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich dabei über die Vorbehandlung vor der Lackierung, der Entfernung von keramischen Schutzschichten, über die trockene und rückstandsfreie Reinigung von Elektronikbauteilen bis hin zur Restaurierung von Kulturgütern. In diesem Jahr steht besonders das Thema Düsenentwicklung und -optimierung im Fokus.

Mehr zu Reinigungs- und Strahlverfahren | Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik | parts2clean

Konferenz zur Lasertechnologie in Berlin und Brandenburg

Einen Überblick über wichtige Entwicklungen in der Lasertechnologie in der Region bekommen Sie bei der Handlungsfeldkonferenz Laser Technology des Kompetenznetzes für Optische Technologien Optec-Berlin-Brandenburg (OpTecBB) e.V. am 18. Oktober 2018. Teil der Agenda ist auch ein Workshop von Fraunhofer IPK-Forschern aus vielfältigen Gebieten wie additiver Fertigung oder Mikroprodutionstechnik sowie eine Versuchsfeld-Führung an unserem Haus. Melden Sie sich bis zum 12. Oktober für diese englischsprachige Veranstaltung an, die Teilnahme ist gebührenfrei.

Konferenz-Flyer | Zur Anmeldung

ENRICH Brazil präsentiert Brasilien als Technologiestandort

Gleich bei zwei Veranstaltungen haben Sie die Gelegenheit, die Forschungs- und Innovationslandschaft Brasiliens kennen zu lernen: beim Innovation Bootcamp in Málaga (29.-30. Oktober 2018) und bei der Innovation Tour durch Brasilien (5.-9. November 2018). Ausgerichtet werden die beiden Events vom europäischen Netzwerk ENRICH Brazil, zu dessen Partnern das Fraunhofer IPK zählt.

Informationen zum Innovation Bootcamp | Innovation Tour

Neues Kompetenzteam »Additive Fertigung« am ­Fraunhofer IPK

Am ­Fraunhofer IPK wurde das »Competence Team Additive Manufacturing – CTAM« ins Leben gerufen, um das bereits vorhandene FuE-Know-how geschäftsfeldübergreifend zu bündeln. Spezialisten aus den Bereichen Virtuelle Produktentstehung, Produktionssysteme, Mikroproduktionstechnik, Füge- und Beschichtungstechnik und Unternehmensmanagement kooperieren hier agil und flexibel in interdisziplinären Projekten und entwickeln ganzheitliche kundenindividuelle Lösungen für den industriellen Einsatz additiver Fertigungstechnologien in Unternehmen des Turbomaschinenbaus sowie Werkzeug- und Formenbaus.

Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe der Futur 2/2018

Mobile App für die Qualitätssicherung

Mit additiven Fertigungstechnologien lassen sich funktionale, kundenspezifische Komponenten nicht nur als Prototypen herstellen, die konventionell nicht zu fertigen sind, sondern sie ermöglichen auch die Komponentenfertigung in kleinen Serien. Für den Einsatz additiver Fertigungstechnologien in der Produktion ist es für Unternehmen extrem wichtig, fehlerfreie Komponenten mit konstanter Qualität zu fertigen und den Prozess kontinuierlich zu überwachen. Eine am ­Fraunhofer IPK entwickelte App für die kennzahlenbasierte Prozessüberwachung bietet die Möglichkeit, bereits während der Herstellung von Funktionsbauteilen deren Qualität zu bewerten.

Mehr Infos zu AM 4.0

Expertenumfrage Trends 2020

Aufgrund der immer kürzeren Innovationszyklen gewinnt die Integration neuer Technologien in Unternehmensportfolios zunehmend an Bedeutung, um Produkte schnell im Markt platzieren zu können. Gerade additive Technologien bieten die Chance, zukünftig in verschiedensten Branchen individuelle, hochfunktionsintegrierte und komplexe Produkte in Kleinserie herzustellen. Für die Einordnung von Grenzen und Möglichkeiten additiver Technologien zeigt eine vom ­Fraunhofer IPK erstellte und im Rahmen der Initiative »Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation« vom BMBF geförderte Expertenumfrage branchenübergreifend die Marktpotenziale additiver Technologien auf und identifiziert Trendfaktoren sowie Herausforderungen für deren Umsetzung.  

Zu den ersten Ergebnissen

Additive Fertigung – vom Laborbetrieb in den Shopfloor

Renishaw ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der industriellen Messtechnik und der additiven Fertigung.  Unser Kundenmagazin FUTUR sprach mit Rainer Lotz, Geschäftsführer der Renishaw Gesellschaften in Österreich, Schweiz und Deutschland über additive Trends und die internationale Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen.

Zum Interview

Turbinenschaufeln endoskopisch reinigen

Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt 2018 für Projekt von Rolls-Royce in Kooperation mit Schölly Fiberoptic und Fraunhofer IPK

Rolls-Royce Deutschland zählt gemeinsam mit Schölly Fiberoptic und dem Fraunhofer IPK zu den Gewinnern des diesjährigen Innovationspreises der Deutschen Luftfahrt. In der Kategorie »Cross Innovation« überzeugten die Projektpartner mit einer neuen Reinigungstechnologie für Triebwerksbauteile, die Methoden der Medizintechnik in die industrielle Instandhaltung überträgt.

Weitere Informationen